12.04.2024 – Jahreshauptversammlung

Jahreshauptversammlung des Musikverein Hörstein

Nach der Begrüßung und dem Gedenken an die 2023 verstorbenen Mitglieder blickte der 1. Vorsitzende nur kurz allgemein auf das Geschäftsjahr 2023 zurück, um dann das Wort an die jeweiligen Bereichsleiter zu geben, die bei der Jahreshauptversammlung des Musikverein Hörstein wie gewohnt selbst das Wichtigste aus Ihren Bereichen vortrugen: Den Anfang machte Kerstin Kemmerer für den Bereich Verwaltung. Der Verein zählt stabil über 180 Mitglieder, nach der Ernennung von Bernd Klenner im vergangenen Jahr sind davon 9 Ehrenmitglieder.  Luis Bahlke ließ die zahlreichen musikalischen Auftritte sei es direkt in Hörstein (Maibaum, Osterkonzert, Weinprobe…), in der Umgebung (bei Musikfreunden in Michelbach, Edelbach…) oder auch beim Weingut Bickelmaier in Oestrich-Winkel Revue passieren. Bemerkenswert war sicher auch der reibungslose und erfolgreiche Wechsel in der musikalischen Leistung von Burkhard Nimbler zu Markus Wissel im vergangenen Sommer.

Das schlagkräftige Leitungsteam des MV Hörstein

Nadine Feder konnte auf zahlreiche Aktivitäten der Jugendabteilung hinweisen: Sowohl an der Blockflöte als auch an Querflöte, Saxophon, Klarinette, Tuba und am Schlagzeug wurden im vergangenen Jahr Schülerinnen und Schüler ausgebildet, generell wird die Ausbildung an allen Blasinstrumenten angeboten. Das Jugendorchester in Kooperation mit der Kolpingkapelle Alzenau war z.B. auf dem Osterkonzert, im Meßmerpark und beim Weihnachtsmarkt in Alzenau zu hören.

Für den Bereich Veranstaltungen erinnerte Daniel Weih u.a. an die schöne Winterwanderung nach Albstadt im Januar, an den Vereinsausflug mit vollem Bus und bei bestem Wetter ins Rheingau sowie an die stimmungsvolle „Weinprobe mit Musik“ bei ausverkauftem Haus im November. Schließlich berichtete Kassier Jürgen Weidinger gewohnt unterhaltsam von den Finanzen: Wie viele Vereine muss sich auch der MV Hörstein der Herausforderung durch in vielen Bereichen gestiegenen Kosten stellen, steht dabei aber durch das langfristig gute Wirtschaften auf einem sehr soliden Fundament. Erich Brückner bescheinigte Jürgen Weidinger die einwandfreie Kassenführung, die Vorstandschaft wurde gemäß seinem Antrag entlastet.

Neuwahlen standen in diesem Jahr keine an, allerdings wurden noch zwei Punkte beschlossen:  Wie schon andere Vereine in der Umgebung wird auch der MV Hörstein ab 2024 (statt einzelner Seelenämter)  gegen Ende des Jahres einen eigenen Gottesdienst allen in diesem Jahr verstorbenen Mitgliedern widmen und musikalisch sowie mit Wortbeiträgen gestalten.

Darüber hinaus wird der Verein künftig auf postalische Einladungen per (Papier-)brief verzichten. Informationen wie die Einladung zur Jahreshauptversammlung, zu Ausflügen etc. erfolgen per E-Mail, per Aushang am Schaukasten an der Kirche sowie durch Veröffentlichung in den lokalen Medien. Alle Mitglieder, die noch ihre E-Mail Adresse (oder diejenige eines Familienmitgliedes o.ä.) hinterlegen möchten, können dies jederzeit unter verwaltung@mv-hoerstein.de tun. Besteht diese Möglichkeit nicht und möchte man weiterhin direkt informiert werden, einfach bei der Vorstandschaft melden, dann wird selbstverständlich eine individuelle Lösung gefunden!

04.11.2023 – Verabschiedung Dirigent Burkhard

Stehende Ovationen für den langjährigen Dirigenten Burkhard Nimbler

Langanhaltenden Applaus und ein großes Dankeschön an Burkhard Nimbler für 15 Jahre als Dirigent des Musikverein Hörstein

Fünfzehn Jahre stand Burkhard Nimbler am Dirigentenpult des Musikverein Hörstein, seit einem Vierteljahr ist sein Platz nun im Orchester aber an der Klarinette. So machte er ein einigermaßen verdutztes Gesicht, als ihn die 2.Vorsitzende Lisa Grebner nach dem Eröffnungsstück der „Weinprobe mit Musik“ bat, (wieder) nach vorne an den Bühnenrand zu kommen. Damit war der Plan aufgegangen, ihn im Rahmen dieser Veranstaltung mit einem großen, „offiziellen“ Dankeschön zu überraschen. Ein für jeden in der Halle bewegender Moment war es, als Lisa Grebner ihre Dankesrede nach den ersten Sätzen zunächst unterbrechen musste, weil sich alle Musikerinnen und Musiker spontan erhoben, um zu einem verdienten, nicht enden wollenden Applaus anzusetzen.

Schließlich konnte die 2.Vorsitzende aber auf die 15 Jahre zurückblicken, in der es viele musikalische und persönliche Highlights, aber natürlich auch so manche Herausforderung gab.

Ein Beispiel hierfür war die Corona-Zeit, in der ein geregeltes Proben nahezu unmöglich war. Vor allem in unvorhersehbaren Situationen war es kein Leichtes, das nötige Maß an Flexibilität, Durchhaltevermögen und Motivation an den Tag zu legen, um das Ruder wieder herumzureißen. Auch betonte Lisa Grebner, dass sich besonders in schwierigen Zeiten immer alle auf „den Burkhard“ verlassen konnten, an den vielen guten Tagen sowieso. Genauso standen sein großes Herz und viele persönlichen Gespräche mit „seinen“ Musikerinnen und Musikern immer im Vordergrund.

Insofern sind alle sehr froh, dass Burkhard Nimbler auch weiter als Klarinettist (und Vorstand) im Verein wirkt!

Eine schöne Pointe am Rande: Der letzte Auftritt als Dirigent war am 16. Juli dieses Jahres beim befreundeten Weingut Bickelmaier in Oestrich-Winkel – dessen Besitzer wie jedes Jahr nun als Spender der Weinprobe im Publikum saß.

16.06.2023 – Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen

Neuwahlen beim Musikverein Hörstein: Neue Gesichter und erfahrene Kräfte

Wenn eine Mannschaft zu lange in gleicher Besetzung zusammenbleibt, ist das oft kontraproduktiv, eine komplette Erneuerung auf einmal ist aber meist auch nicht optimal. Insofern kann der Musikverein Hörstein sehr optimistisch in die Zukunft blicken. Bei der Jahreshauptversammlung, die am Freitag, den 16.Juni im Proberaum im Pfarrheim Hörstein stattfand gab es bei den Neuwahlen sowohl Kontinuität als auch „Neuverpflichtungen“ und ein paar „Positionswechsel“. Generell konnten alle Posten besetzt werden – heutzutage sicher keine Selbstverständlichkeit mehr.

Zunächst aber begrüßte der 1.Vorsitzende Burkhard Nimbler die Anwesenden und gedachte der im vergangenen Jahr verstorbenen Mitglieder. Kerstin Kemmerer verlas das Protokoll der Jahreshauptversammlung, das einstimmig genehmigt wurde.

Burkhard Nimbler berichtete in seinem kurzen Jahresbericht von einem erfolgreichen Jahr und erteilte dann das Wort den einzelnen Bereichsleitern für deren Rechenschaftsberichte. Den Reigen eröffnete Heiko Kemmerer für die Bereichsleitung Musik. Erfreulicherweise konnte in 2022 fast wieder durchgängig geprobt werden, zunächst noch mit „Corona-Auflagen“ im großen Saal des Pfarrheims, später dann wieder „normal“. Parallel dazu gab es immer mehr Auftritte wie erstmals wieder das Jahreskonzert an Ostern, bei der Mainserenade in Dettingen, beim Aufstellen des Maibaums oder beim Umrahmen kirchlicher Veranstaltungen in Hörstein.

Auch die Jugendleiterin Heidi Bilz konnte von einer Wiederbelebung der Jugendaktivitäten nach der Corona-Pause berichten: Die größte Erfolgsgeschichte war dabei sicher die Etablierung und der Ausbau der Jugendkooperation Musikverein Hörstein und Kolpingkapelle Alzenau, die unter anderem beim Osterkonzert zur Eröffnung aufspielen durfte.

Vom Bereich Veranstaltungen berichtete Daniel Weih: Kreativ zeigte man sich bei der Winterwanderung. Da diese wegen des Versammlungsverbots im Januar noch nicht stattfinden konnte, verlegte man diese einfach als Weinbergwanderung in den September. Und im November konnte dann endlich wieder die beliebte „Weinprobe mit Musik“ in der Schulturnhalle durchgeführt werden.

Kerstin Kemmerer berichtete für den Bereich Verwaltung von weitgehend konstanten Mitgliederzahlen, aktiv sind weiterhin über 30 Musikerinnen und Musiker.

Schließlich konnte Jürgen Weidinger von einem guten Geschäftsjahr berichten. Sowohl das Jahreskonzert als auch die Weinprobe mit Musik waren auch aus finanzieller Hinsicht erfolgreiche Veranstaltungen. Im Jahr 2023 soll dann wieder verstärkt investiert werden, u.a. in Vereinskleidung. Direkt im Anschluss wurde dem Bereich Finanzen sowie der Vorstandschaft auch die Entlastung erteilt. Hans Hartmann und Erich Brückner hatten die Kasse erneut sorgfältig geprüft und einmal mehr keinerlei Grund zur Beanstandung gefunden.

Bewährte und neue Kräfte – Die frisch gewählte „Mannschaft“ des Musikverein Hörstein

Somit konnte nun zu den bereits zu Beginn erwähnten Neuwahlen geschritten werden, Bernd Drapal und Thomas Schumacher bildeten den Wahlausschuss. Zunächst wurde Burkhard Nimbler als 1.Vorsitzender wiedergewählt. Jeweils neu im Amt der 2.Vorsitzenden sind nun Lisa Grebner und Luis Bahlke. Das Team im Bereich Verwaltung bilden weiterhin Kerstin Kemmerer und Stefan Jökel. Ralf Schmitt bleibt der Vertreter der fördernden Mitglieder, inklusive der „Querschnittsaufgabe IT“.  Daniel Weih leitet weiterhin den Bereich Veranstaltung, erhält aber nun mit Thomas Heilos eine tatkräftige Unterstützung. Die Bereichsleitung Musik obliegt Heiko Kemmerer zusammen mit Luis Bahlke. Nadine Feder hatte die Jugendleitung bereits bis vor einigen Jahren erfolgreich geführt, nun kehrt sie wieder in diese Funktion zurück. Unterstützt wird sie dabei von Lisa Grebner, die mit dieser Aufgabe ebenfalls schon in früheren Jahren betraut war. Ebenso wiedergewählt wurden die Duos Jürgen und Monika Weidinger für den Bereich Finanzen sowie Erich Brückner und Hans Hartmann als Kassenprüfer. Alle Wahlen erfolgten einstimmig (bei jeweiligen Enthaltungen der zu wählenden Personen).

Zu guter Letzt galt es noch „Danke“ zu sagen: So erhielten die ausscheidenden Jugendleiterinnen Heidi Bilz und Alina Vanluchene ebenso ein kleines Präsent, wie die bisherigen 2.Vorsitzenden Stefan Jökel und Heiko Kemmerer.

Danach beendete der wiedergewählte 1.Vorsitzende Burkhard Nimbler die Jahreshauptversammlung offiziell und man ließ den Abend noch in geselliger Runde ausklingen.

 

 

 

16.05.2023 – Ehrenmitgliedschaft Bernd Klenner

Doppelten Grund zur Freude: Musikverein Hörstein ernennt Bernd Klenner zum Ehrenmitglied und gratuliert zum 70. Geburtstag

Vor wenigen Wochen durfte der langjährige 1.Vorsitzende des Musikvereins Hörstein, Bernd Klenner, seinen 70. Geburtstag feiern. Daher fanden sich die Musikerinnen und Musiker im Garten des Jubilars ein, um ihm zunächst mit dem obligatorischen Ständchen die Ehre zu erweisen. Dies war aber nur der erste erfreuliche Anlass des Abends: Der aktuelle Vorsitzende, Burkhard Nimbler, nutzte die Gelegenheit, um Bernd Klenner zum Ehrenmitglied des Vereins zu ernennen und überreichte ihm die entsprechende Urkunde.

Lachende Gesichter beim Musikverein Hörstein: 1. Vorsitzender Burkhard Nimbler, das frischgebackene Ehrenmitglied Bernd Klenner, 2.Vorsitzender Stefan Jökel (v.l.n.r.)

Bernd Klenner unterstützte seit 1994 den Verein als Mitglied: Sein Sohn war als Schlagzeuger aktiv und „damals war es einfach üblich, dass die Eltern dann auch Mitglied wurden und damit die Verbundenheit mit dem Verein ausdrückten“, wie Burkhard Nimbler zu Beginn seiner Dankesworte anmerkte.  Bernd Klenner hatte aber bald Lust, sich stärker einzubringen und wurde im Sommer 1999 zum „Bereichsleiter Veranstaltungen“ gewählt. Nur knapp zwei Jahre später übernahm er dann zusätzlich den 1. Vorsitz.

Dabei hatte der Musikverein das Glück und den Riecher, rechtzeitig bei Bernd Klenner angeklopft zu haben, denn auch andere Vereine hatten sein „Talent“ erahnt und fragten kurze Zeit später mit ähnlichem Anliegen an – da stand er aber schon beim Musikverein im Wort. Vier Jahre lang hatte Bernd Klenner dann die „Doppelfunktion“ als Vorsitzender und Bereichsleiter Veranstaltung inne. In diese Jahre fielen u.a. das 50jährige Jubiläum des Vereins im Jahr 2005, das unter seiner Führung mit einem großen Fest in der Räuschberghalle begangen wurde und ein mehrtägiger Ausflug nach München im gleichen Jahr, inklusive eines unvergesslichen Auftritts im englischen Garten.

Danach steuerte Bernd Klenner noch weitere 11 Jahre (bis 2016) den Verein mit großer Umsicht durch die vielen schönen, aber auch durch die die unvermeidlichen herausfordernden Momente. In diese Zeit fielen neben vielen anderen Aktivitäten, die alle aufzuzählen hier den Rahmen sprengen würde, die zweimalige Durchführung des Sommerfestes „Klingender Abtsberg“ sowie die Etablierung der „Weinprobe mit Musik“ in der Schulturnhalle, die (von der pandemiebedingten Zwangspause abgesehen) seither jährlich vor ausverkauftem Haus stattfindet und aus dem Hörsteiner Veranstaltungsreigen nicht mehr wegzudenken ist.

Nach den musikalischen Darbietungen und der Übergabe der Urkunde ließ es sich Bernd Klenner nicht nehmen, sich nochmals bei allen zu bedanken, die ihm all die Jahre mit Rat und Tat zur Seite gestanden hatten (namentlich bei seiner langjährigen „rechten Hand“ Marianne Glaser) und lud zu einem gemütlichen Imbiss mit dem Anlass entsprechenden Erfrischungsgetränken ein.

Der Musikverein Hörstein freut sich auf noch viele weitere gemeinsame Jahre mit seinem neuen Ehrenmitglied!

 

Anbei noch einige Impressionen:

09.04.2023 – Ehrung Heiko Kemmerer für 25 Jahre aktives Musizieren

Musikverein Hörstein ehrt Heiko Kemmerer für 25 Jahre aktives Musizieren

Seit nunmehr einem Vierteljahrhundert ist Heiko Kemmerer für den Musikverein Hörstein an der Trompete aktiv und wurde dafür im Rahmen des Osterkonzertes vom stellvertretenden Präsidenten des Blasmusikverbandes Vorspessart, Frank Geibig, entsprechend geehrt.

Bei der Verleihung der Ehrung für Heiko Kemmerer, v.l.n.r.: Stellvertr. Verbandspräsident Frank Geibig, Heiko Kemmerer, Burkard Nimbler (1. Vorsitzender MV Hörstein)

Hochverdient ist diese Ehrung ohne Frage – ist Heiko doch nicht nur an der Trompete unverzichtbar, sondern auch schon viele Jahre in der Vorstandschaft aktiv, z.B. als Bereichsleiter Musik oder 2.Vorsitzender. Und darüber hinaus immer zur Stelle, wenn es eine helfende oder ordnende Hand braucht, sei es beim Auf- und Abbau von Bühnenteilen und technischem Equipment, beim Transport von Stühlen und Tischen von Hallen zum Veranstaltungsort – und vielem mehr.

Der Musikverein Hörstein gratuliert von ganzem Herzen und wünscht sich natürlich noch viele weitere Jahre musikalisches Engagement, sowohl auf als auch hinter der Bühne.

2022 – Das Jahr

Das Jahr 2022 stand am Anfang noch unter dem Zeichen von Corona. Unsere traditionelle „Winterwanderung“ musste daher noch entfallen. Beim alljährlichen Osterkonzert, welches in abgespeckter Form stattgefunden hat, konnten die Ehrungen für Cathérine Fecher und Kerstin Kemmerer für 25-jähriges und Manfred Schramm für 60-jähriges aktives Musizieren durchgeführt werden.

Neben unseren jährlich wiederkehrenden Auftritten und Ständchen für unsere Jubilare, haben wir zum ersten Mal die Bergmesse in Wasserlos musikalisch umrahmt. Danach folgte die Eröffnung des Biergartens in Hörstein, die Mainserenade, das Blasmusik-Festival in Alzenau, die Grotzeborscher Kerb und der Frühschoppen beim KTZV in Hörstein.

Im September holten wir unsere im Januar ausgefallene „Winterwanderung“ nach.

Die Weinprobe mit Musik konnte nach 2-jähriger Pause in gewohnter Form wieder stattfinden. Nach der Weinprobe begannen die Proben für unser Osterkonzert 2023.

Unsere Weihnachtsfeier konnte zum Glück wieder, wie vor der Pandemie durchgeführt werden und alle aufgeschobenen Ehrungen wurden nachgeholt.

Der Musikverein bildete zum 31.12.2022, 11 Kinder auf der Blockflöte und 7 Kinder und Jugendliche auf verschiedenen anderen Instrumenten aus. Seit Anfang 2022 wurde ein Jugendorchester in Kooperation mit Kolpingkapelle Alzenau aufgebaut. Thomas Telkemeier leitet das Orchester. Zum 31.12.2022 spielen insgesamt 13 Jugendliche mit, davon 5 Jugendliche aus unserem Verein. Für Werbezwecke wurden zwei neue Flyer erstellt und verteilt.

Die Jugend bemalte wieder Ostereier zum Verkaufen, es gab einen Ausflug in das Maislabyrinth Alzenau, wir beteiligten uns an den Ferienspielen (basteln von Trommeln). Die Weihnachtsfeier wurde in Verbindung mit der Öffnung eines Adventsfensters durchgeführt.

Im abgelaufenen Geschäftsjahr ist unser Mitglied Franz Wombacher verstorben.

Der Musikverein zählt zum 31.12.2022 189 Mitglieder, die sich wie folgt zusammensetzen:

  • 130 fördernde Mitglieder
  • 48 Aktive und Nachwuchsmusiker bzw. Kinder und Jugendliche in Ausbildung
  • 11 Ehrenmitglieder

Im Jahr 2022 fand sich der Vereinsausschuss zu 9 Sitzungen zusammen.

Unser Dank gilt den aktiven Musikerinnen und Musiker und allen Verantwortlichen, Helfern und Unterstützern.

 

Übersicht der Aktivitäten aus dem Jahr 2022:

2021 – Das Jahr

Auch das Jahr 2021 war wieder sehr stark von der Corona-Pandemie geprägt. Den jeweiligen Lockdowns fielen alle Veranstaltungen zum Opfer, die auf das Frühjahr, den Herbst und den Winter fielen.

Nachdem im Frühsommer der Probenbetrieb mit Auflagen wieder aufgenommen werden konnte, hatten wir die Gelegenheit, uns, auf den lange geplanten Ausflug und Auftritt auf der Bundes-gartenschau in Erfurt vorzubereiten. Und so machten wir uns am 10.9 auf den Weg nach Erfuhrt, mit einer Zwischenstation in Gotha. Am Samstag bekamen wir dann von Carmen Drapal eine Stadtführung, den Nachmittag konnte jeder nach Gusto verbummeln, ehe wir uns zum gemein- samen Abendessen trafen. Am Sonntag-Vormittag hatten wir unseren Auftritt auf dem BUGA-Gelände.

Der Ausflug im September nach Erfuhrt anlässlich der Bundesgartenschau, war unser erster öffentlicher Auftritt im Jahr 2021. Danach spielten wir noch ein Standkonzert auf dem Ismael-Wahler-Platz, sowie die kirchlichen und politischen Termine wurden noch wahrgenommen.

Ab November begannen die Proben für das Osterkonzert 2022. Leider wurden wir durch einen Lockdown Light“ wieder eingebremst. Ab Mitte Januar 2022 konnte die Konzertvorbereitung im großen Saal des Pfarrheims wieder aufgenommen werden. Hier fand auch das Probewochen-ende, gekürzt auf Samstag und Sonntag, statt. Nach einer schwierigen Konzertvorbereitung konnte schließlich unter den allgemeinen Hygiene-Empfehlungen, nach 2 Jahren Zwangspause, das Osterkonzert 2022 durchgeführt werden.

Der Musikverein zählte 2021 zum Anfang 18 und zum Ende 17 Nachwuchsmusiker in Aus-bildung oder im Orchester. Neben der Ausbildung und Nachwuchsgewinnung kümmert sich die Jugendleitung auch um die Stärkung der Gemeinschaft.

Es wurde ein Ausflug zum Adventure Minigolf durchgeführt und eine Geocache-Olympiade veranstaltet. Außerdem wurde ein Fenster für den begehbaren Adventskalender geschmückt, coronabedingt musste der hierfür geplante Auftritt abgesagt werden.

Im abgelaufenen Geschäftsjahr ist unser Ehrenmitglied Waldemar Nimbler verstorben.

Der Musikverein zählt zum 31.12.2021 192 Mitglieder, die sich wie folgt zusammensetzen:

  • 134 fördernde Mitglieder
  • 47 Aktive und Nachwuchsmusiker bzw. Kinder und Jugendliche in Ausbildung
  • 11 Ehrenmitglieder

Aufgrund von Corona fand auch im Jahr 2021 kein Osterkonzert und keine Weihnachtsfeier statt, sodass keine Ehrungen durchgeführt werden konnten. Die Ehrungen zur Mitgliedschaft holen wir im Rahmen der nächsten Weihnachtsfeier nach, die Ehrung für aktive Musiker und Musiker-innen im Rahmen des Osterkonzertes 2022.

Der Vereinsausschuss fand sich im Jahr 2021 zu 8 Sitzungen zusammen.

Das Jahr 2021 war in finanzieller Hinsicht auch wieder von der Corona-Pandemie geprägt. Alle eigenen Veranstaltungen mussten abgesagt werden. Die fehlenden Einnahmen konnten durch verschiedene Zuschüsse ausgeglichen werden.

Der Dank gilt allen Musiker und Musikerinnen, sowie allen Helfern für Ihren ehrenamtlichen Einsatz. Im Besonderen auch der kath. Kirchenverwaltung für die Überlassung des Großen Saals.

 

Übersicht der Aktivitäten aus dem Jahr 2021:

13.10.2021 – Wechsel Jugendleitung

Neue Jugendleitung beim Musikverein Hörstein

An der letzten Jahreshauptversammlung des Musikvereins Hörstein fanden Neuwahlen statt. Hierbei gab es einen Wechsel in der Jugendleitung. Die bisherige Jugendleiterin Nadine Feder kandidierte nicht mehr für die nächste Amtsperiode. Burkhard Nimbler bedankte sich bei Nadine für das jahrelange außerordentliche Engagement. Zur neuen Jugendleitung wurden Alina Vanluchene und ihre Stellvertreterin Heidi Bilz gewählt.

 

Es gibt eine Vielzahl an Aktivitäten im Jugendbereich. Im Juli dieses Jahres wurde das Jugendorchester unter der Leitung von Thomas Telkemeier neu ins Leben gerufen. Ab November wird Blockflötenunterricht für Grundschüler angeboten. Bis zum 15. Oktober können Interessierte sich gerne noch anmelden (jugendleitung@mv-hoerstein.de ).

Die Freizeitaktivitäten bei unserer Jugend kommen auch nicht zu kurz. So konnte dieses Jahr ein Ausflug zum Adventure Minigolf und eine Geocache-Olympiade stattfinden. Des Weiteren ist noch ein Ausflug geplant und die Weihnachtsfeier findet wieder statt.

Interessierte, die gerne ein Blasinstrument oder Schlagzeuge lernen möchten, können sich gerne melden. Die Kontaktdaten und weitere Informationen über das Ausbildungsangebot sowie Aktuelles sind auf der Internetseite www.mv-hoerstein.de ersichtlich.

 

 

 

 

03.04.2021 – Frohe Ostern!

Die Vorstandschaft wünschte allen Musikerinnen und Musikern persönlich und doch Corona-konform frohe und gesunde Ostern

MV Hörstein: Ein kleines, persönliches Dankeschön für alle MusikerInnen zu Ostern

Nun schon zum zweiten Mal in Folge feierten die Musikerinnen und Musiker ein ruhiges Osterfest – die Instrumente schwiegen. Normalerweise werden die Ostertage zunächst für die Generalprobe und den letzten Feinschliff genutzt, am Karsamstag werden dann die Stühle und Tische aufgebaut und die Bühne festlich mit Blumen geschmückt – und am Sonntagabend schließlich als Höhepunkt des Jahres das Konzert gespielt.

Als „kleinen Trost“ hatte die Vorstandschaft in diesem Jahr nun ein kleines, persönliches Ostergeschenk vorbereitet: Jede Musikerin und Musiker bekam ihr/sein „persönliches Osterei“ als Symbol, dass niemand vergessen ist und hoffentlich bald alle gesund und munter wieder gemeinsam musizieren können.

In diesem Sinne wünscht der Musikverein Hörstein allen seinen Mitgliedern und Freunden weiterhin Gesundheit, Durchhaltewillen und Optimismus – wir hören uns bald wieder!

04.02.2021 – Absage Osterkonzert 2021

Archivbild 2019

Liebe Mitglieder und Freunde des Musikvereins,

auf Grund der aktuellen Lage sehen wir uns leider gezwungen auch unser diesjähriges Osterkonzert 2021 abzusagen. Durch die Corona-Situation können wir aktuell keine Proben durchführen und haben auch unser Probenwochenende absagen müssen. Somit ist eine Vorbereitung und eine Durchführung des Osterkonzertes in der gewohnten Qualität leider nicht möglich.

Wir bedauern diesen Schritt außerordentlich und bitten Sie dies zu entschuldigen. Wir freuen uns Sie auf einer unserer zukünftigen Veranstaltungen begrüßen zu dürfen.

Mit musikalischen Grüßen
Burkhard, Heiko und Stefan

2020 – Das Jahr

Ein durch Corona geprägtes Jahr.

Die Winterwanderung 2020 führte uns nach Rückersbach in das Seminarzentrum. Wir gestalteten noch die Einweihung der neuen Kinderarche Hörstein mit. Ende Februar ging es dann wieder ins Probenwochenende nach Poppenhausen. Ab dem 18. März wurden alle weiteren Veranstaltungen wegen Corona abgesagt und der Probebetrieb musste auch eingestellt werden. Im Juni durften wir den Probebetrieb auf dem Parkplatz des Pfarrheims wieder auf-nehmen und ab September konnten wir dann im großen Saal des Pfarrheims proben. Hier gilt unser Dank der Kirchenverwaltung für die kostenlose Überlassung des Raumes. Ende Oktober kam der nächste Lockdown, und wir mussten den Probebetrieb wieder einstellen.

Die Spielstärke des Orchesters betrug im Jahr 2020 35 Musikerinnen und Musiker.

Der Musikverein zählte 2020 zum Anfang 18 und zum Ende 13 Nachwuchsmusiker/innen.

Seit März 2020 wurde der Unterricht je nach aktuellen Coronaregelungen entweder vor Ort oder online durchgeführt.

Im Jahr 2020 war geplant, dass unsere Jugendensembles gemeinsam mit dem Stammorchester am Osterkonzert die Zugabe spielen. Dafür probte das Jugendorchester von Januar bis März, bis es aufgrund der Coronaregelungen nicht mehr möglich war.

Leider waren keine Ausflüge möglich und auch eine typische Weihnachtsfeier konnte nicht veranstaltet werden. Hierfür wurde ein digitaler Adventskalender erstellt. Mit der „großen Jugend“ wurden mehrere Videos aufgenommen und so zusammenschnitten, dass es wirkte, als würden alle gemeinsam ein Weihnachtslied spielen. Allen Kids wurde als Weihnachtsgeschenk, die Materialien für ein Lebkuchenhaus vorbeigebracht.

Im abgelaufenen Geschäftsjahr sind die Mitglieder Bernhard Vogel und Heinz Nimbler verstorben.

Der Musikverein zählte zum 31.12.2020 198 Mitglieder, die sich wie folgt zusammensetzen:

  • 129 fördernde Mitglieder
  • 57 Aktive und Nachwuchsmusiker bzw. Kinder und Jugendliche in Ausbildung
  • 12 Ehrenmitglieder

Aufgrund von Corona fand kein Osterkonzert und auch keine Weihnachtsfeier statt, so dass keine Ehrungen durchgeführt werden konnten.

Der Vereinsausschuss fand sich im Jahr 2020 zu 5 Sitzungen zusammen.

Das Jahr 2020 war auch in finanzieller Hinsicht geprägt von der Corona-Pandemie. Alle geplanten Veranstaltungen mussten abgesagt werden. Die fehlenden Einnahmen konnten durch Sparmaßnahmen unsererseits und durch einen Zuschuss des Kultusministeriums Bayern einigermaßen ausgeglichen werden.

Der Dank galt allen Musiker und Musikerinnen, sowie allen Helfern für Ihren ehrenamtlichen und freiwilligen Einsatz.

 

Übersicht der Aktivitäten aus dem Jahr 2020:

13.03.2020 – Absage Osterkonzert 2020

Liebe Mitglieder und Freunde des Musikvereins,

auch wir folgen in diesem Jahr der Empfehlung des bayrischen Staatministeriums, Veranstaltungen mit mehr als 100 Personen abzusagen. Aus diesem Grund muss leider in diesem Jahr unser Osterkonzert ausfallen.

Wir bedauern diesen Schritt außerordentlich, jedoch ist dieser aufgrund der aktuellen Entwicklung unvermeidbar. Wir bitten Sie dies zu entschuldigen und freuen uns Sie auf einer unserer zukünftigen Veranstaltungen begrüßen zu dürfen.

Mit musikalischen Grüßen
Burkhard, Heiko und Stefan

2019 – Das Jahr

Bereich Musik

Die Spielstärke des Orchesters betrug in diesem Jahr 35 Musikerinnen und Musiker.
Alle Auftritte hatten 2019 eine Gesamtspielzeit: 39,5 Stunden

Besonderen Dank gebührt  unserem Dirigenten Burkhard Nimbler. Weiterhin Bernd Drapal, der immer als Dirigent einsprang, wenn Burkhard einmal verhindert war. Einen Dank geht auch an alle Musikerinnen und Musikern für Ihr Engagement.

Bereich Nachwuchsarbeit

Der MV Hörstein zählte zum 31.12.2019, 15 Nachwuchsmusiker/innen in Ausbildung oder im Orchester. Die Nachwuchsmusiker/innen wurden von 3 externen und 4 internen Ausbildern unterrichtet. Unser Jugendorchester wurde im April in zwei Ensembles aufgeteilt.

Am Familienfest wurde unser Ausbildungsangebot vorgestellt. Wir beteiligten uns an den Ferien-spielen. Erstmals seit langem konnten wir wieder eine Instrumentenvorstellung in der Grund-schule durchführen. Weiterhin sind wir im AG-Programm der Grundschule vertreten.

Es wurden wieder Ostereier gefärbt, die am Osterkonzert verkauft wurden. Wir spielten Adventure-Minigolf, veranstalteten eine Jugend-Olympiade und gingen an der Jugendweihnachtsfeier Schlittschuhlaufen.

Am Jugendmusiktag des Blasmusikverbandes Vorspessart nahmen zwei Jungmusiker im Bronze- und eine Musikerin im Silberorchester teil.

Bereich Veranstaltungen

Die Winterwanderung 2019 führte uns nach Kleinostheim zum „Steinbachtal“. Mitte Februar ging es dann wieder ins Probenwochenende nach Poppenhausen. Am Ostersonntag veranstalteten wir unser alljährliches Osterkonzert. Nach der Sommersaison machten wir im September einen Tagesausflug nach Schöllkrippen mit Streuobstwiesenwanderung. Unter fachkundiger Führung von Christof Lorenz folgte der Abschluss der Wanderung im „Äbbelwoibauwagen“. Beim Hörsteiner Herbst waren wir wie immer nicht nur musikalisch, sondern samstags und montags auch mit vielen Helfern im Einsatz. Den meisten Einsatz erforderte wieder die Durchführung unserer musikalischen Weinprobe Anfang November. Sehr hilfreich war wieder die Unterstützung durch den Kleintierzuchtverein. Die Veranstaltung war erneut ausverkauft und die Aufgeschlossenheit der Winzer für eine Spende war wie immer gegeben, auch wenn der eine oder andere von dem schlimmen Sturm Mitte August getroffen worden war. Erstmals führte mit Rainer Witthaut, Lorenz Pick und Luis Bahlke ein „Moderatorentrio“ durch den Abend. Die letzte Veran-staltung des Jahres war dann die Weihnachtsfeier mit Helferessen in der Winzergenossenschaft Hörstein.

Ausblick: Ein 3-Tagesausflug nach Erfurt am 10.09.2021 bis 12.09.2021 mit Auftritt auf der BUGA.

Bereich Verwaltung

Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2019 sind die Mitglieder Franz Fecher, Alfred Stolzenberger, Roland Bergmann, Horst Streit, Maria Noll und Edgar Mühlhause verstorben.

Der Musikverein zählt zum 31.12.2019, 197 Mitglieder, die sich wie folgt zusammen-setzen:

  • 129 fördernde Mitglieder
  • 56 Aktive und Nachwuchsmusiker bzw. Kinder in Ausbildung
  • 12 Ehrenmitglieder

Für 25-jährige Mitgliedschaft im Verein wurden Bernd Fecher, Cathérine Fecher, Andrea Grebner, Eberhard Grebner, Irmgard Grebner, Stefanie Grebner, Vera Groll, Werner Groll, Carina Hertel, Bernd Klenner, Brigitte Klenner, Burkhard Reichenbach, Matthias Schmitt, Thomas Telkemeier und Heiko Witthaut geehrt.

Für 40-jährige Mitgliedschaft ehrten wir Manfred Drapal, Rita Grimm, Ute Hain, Gerda Heßberger, Ursula Telkemeier, Achim Walter und Marianne Wenzel.

Für 50-jährige Mitgliedschaft wurde Edgar Mühlhause geehrt.

Für 60-jährige Mitgliedschaft ehrten wir Horst Walter.

Manfred Drapal wurde am Osterkonzert für 40-jährige aktive Tätigkeit geehrt und erhielt die Goldene Ehrennadel des BDB.

Helmar Kühnl wurde zum Ehrenmitglied ernannt.

Die Neuwahlen am 3. Mai 2019 bestätigten, ohne Änderung, die seit 2017 bestehende Vereinsführung.

Der Vorsitzende Burkhard Nimbler bedankte sich nach der Abstimmung bei allen gewählten Verantwortlichen und den Helfern für Ihren ehrenamtlichen und freiwilligen Einsatz.


Übersicht der Aktivitäten aus dem Jahr 2019:

03.05.2019 – Jahreshauptversammlung

Kontinuität beim Musikverein Hörstein: Burkhard Nimbler und bewährtes Team wiedergewählt

Am 3. Mai fand die diesjährige Jahreshauptversammlung des Musikvereins Hörstein statt.

In den einzelnen Berichten der Bereichsleiter konnte auf ein erfolgreiches und aktives Jahr zurückgeblickt werden. Bei zahlreichen Auftritten vor Ort , in der Umgebung und sogar in der Partnergemeinde Pfaffstätten (Österreich) war das mehr als 30 Personen starke Orchester zu hören, musikalischer Höhepunkt war dabei wieder das Konzert am Ostersonntag.

Erneut ausverkauft und ein großer Erfolg war die „musikalische Weinprobe“ in der Schulturnhalle Hörstein. Auch in der Nachwuchsarbeit ist der Musikverein sehr engagiert: Interne und externe Ausbilder unterrichten die verschiedenen Instrumente – sowohl im Einzelunterricht, als auch in Zweiergruppen oder im Ensemble. Beim inzwischen schon zur Tradition gewordenen Familientag im Mai wurden die jeweiligen Instrumente vorgestellt und somit das Interesse beim Nachwuchs geweckt.

Nachdem auch dem finanziellen Bereich – nach Berichterstattung einer positiven Bilanz im abgelaufenen Geschäftsjahr – ein gesundes Wirtschaften sowie eine einwandfreie Kassenprüfung bestätigt werden konnte, stand einer Entlastung der Vorstandschaft nichts mehr im Wege.

Bei den anschließenden Neuwahlen wurde das komplette Team wiedergewählt: Der 1. Vorsitzende Burkhard Nimbler wird weiterhin von den beiden 2. Vorsitzenden Stefan Jökel und Heiko Kemmerer unterstützt. Den Bereich Verwaltung leitet Kerstin Kemmerer, unterstützt von Stefan Jökel, den Bereich Musik Heiko Kemmerer. Nadine Feder und Alina Vanluchene werden ihre erfolgreiche Jugendarbeit fortsetzen. Ebenso wiedergewählt wurden für den Bereich Finanzen Jürgen und Monika Weidinger, geprüft wird ihre Arbeit auch in Zukunft von Erich Brückner und Hans Hartmann. Komplettiert wird die Mannschaft durch Daniel Weih (Veranstaltungen) und Ralf Schmitt, der neben seinem offiziellen Amt als „Beisitzer der fördernden Mitglieder“, nebenbei auch für einen immer aktuellen Internetauftritt sorgt.

Unter dem Programmpunkt „Sonstiges“ wurden dann noch einige Anliegen und Anregungen der Mitglieder intensiv, aber konstruktiv diskutiert – wie es sich für einen lebendigen Verein gehört. Danach erklärte der 1.Vorsitzende Burkhard Nimbler die Sitzung offiziell für beendet.

 

Übersicht der Aktivitäten aus dem Jahr 2018:

2018 – Das Jahr

Überschattet wurde das Jahr 2018 durch den Tod unseres Ehrenvorsitzenden Günther Heßberger am 25.03.2018.

Bereich Veranstaltungen:

Das Jahr 2018 begann traditionell mit der Winterwanderung. Ziel war dieses Mal Gunzenbach Gasthaus Zum Weißen Ross.

Am „Aschersamstag“ ging es dann wieder ins Probewochenende nach Poppenhausen.

So bestens vorbereitet fand am Ostersonntag, dann das Osterkonzert statt. Das direkt nach dem Einstimmen der Strom ausfiel, war dann „höhere Gewalt“. Kurzerhand konnte von der Rot Kreuz Kolonne Hörstein ein Notstromaggregat organisiert werden. Dieses wurde dann glücklicherweise doch nicht mehr benötigt.

Am 8. Juli fand unser Ausflug mit dem Bus nach Östrich-Winkel zum Weingut Bickelmaier statt.

Am 30. August starteten wir unseren Mehrtagesausflug zu unseren Musikerfreunden nach Pfaffstätten. Das „Monsterkonzert“ konnte wie geplant stattfinden, da der Regen eine Pause einlegte. Im Festzelt hatten wir zu unserem geplanten Auftritt, noch einen „Spontantermin“ am Samstagnachmittag.

Beim Hörsteiner Herbst waren wir nicht nur musikalisch, sondern auch bei anderen Diensten mit vielen Helfern im Einsatz. .

Anfang November führten wir wieder unsere musikalische Weinprobe durch. Die Veranstaltung war ausverkauft, die Stimmung prächtig. Am späten Abend hatten wir beim Abräumen Unter-stützung durch den Kleintierzuchtverein, wo wir als Gegenleistung am Pfingstmontag einen Auftritt absolvierten.

Die letzte Veranstaltung des Jahres war dann die Weihnachtsfeier in den Räumen der Winzer-genossenschaft Hörstein. Wir haben diese wieder mit dem Helferessen verbunden, zur Untermalung spielte unsere Jugendgruppe ein paar Weihnachtslieder und wir veranstalteten eine kleine Tombola und machten Schinkenschätzen.

Bereich Musik:

Die Spielstärke des Orchesters betrug im Jahr 2018 35 Musikerinnen und Musiker.

Es wurden folgende Auftritte  erfolgreich gespielt:

  • Konzerte: (9h)
  • Kirchliche Anlässe und Gedenkfeiern (10,5h)
  • Ständchen (3,5h)
  • Festbesuche (20,5h)

Gesamtspielzeit: 43,5 Stunden

Der Musikbeirat traf sich zu 3 Sitzen um die musikalischen Ziele zu definieren.

Dank gebührte unserem Dirigenten Burkhard Nimbler, der das Orchester auf die Auftritte vorbereitete. Des Weiteren Bernd Drapal. Er sprang bedingungslos als Dirigenten ein, wenn Burkhard einmal verhindert war.

 

Bereich Nachwuchsarbeit:

Der MV Hörstein bildete zum 31.12.2018, 3  Kinder auf der Blockflöte, 16  Kinder und Jugend-liche und einen Erwachsenen auf verschiedenen anderen Instrumenten aus.

Unsere Nachwuchsmusiker wurden von 6 externen und 3 internen Ausbildern unterrichtet.

Im April wurden wieder Ostereier gefärbt und an unserem Osterkonzert verkauft. Der Erlös wurde für Ausflüge mit den Kids nach Hanau zum Bowlen und nach Mörfelden-Walldorf in die Trampolinhalle verwendet.

Am 20.Mai veranstalteten wir zum dritten Mal das Familienfest im Pfarrheim St. Martin. Das Vor-spielen der Schüler und die Instrumentenvorstellung wurden wieder in verschiedenen Räumen durchgeführt.

Auch im Jahr 2018 wurde wieder eine Weihnachtsfeier für unseren Nachwuchs veranstaltet. Es wurden Plätzchen gebacken und als Geschenk gab es Rätselspiele.

Es wurde wieder die Quetschekuchenkerb genutzt, um eine Instrumentenvorstellung für die großen und kleinen Besucher zu veranstalten.

Im Januar legten 4 Nachwuchsmusiker die Prüfung zum Jungmusikerleistungsabzeichen „Junior“ erfolgreich ab. Die Ehrung hierfür erfolgte an unserem Osterkonzert 2018.

Außerdem legte Emil Lang auf der Posaune das Jungmusikerleistungsabzeichen „Bronze“ erfolgreich ab.

 

Bereich Verwaltung:

Der Musikverein hat zum 31.12.2018,  201 Mitglieder.

Für 25-jährige Mitgliedschaft im Verein wurde Markus Noll geehrt.

Für 40-jährige Mitgliedschaft ehrten wir Winfried Emge und Walfried Schmitt.

Burkhard Nimbler wurde für 10 Jahre Vorstandsamt, sowie 10-jährige Tätigkeit als Dirigent im MV Hörstein, geehrt.

Jürgen Weidinger wurde vom Landkreis Aschaffenburg für seine langjährige Tätigkeit als Kassier im MV Hörstein geehrt.

Marianne Glaser und Bernd Klenner wurden von der Stadt Alzenau für Ihre langjährige ehren-amtliche Tätigkeit im Musikverein Hörstein geehrt.

Der Vereinsausschuss fand sich im Jahr 2018 zu 7 Sitzungen zusammen.

 


Übersicht der Aktivitäten aus dem Jahr 2018:

25.03.2018 – Ehrenvorsitzender Günther Heßberger verstorben

Günther Heßberger

Der Musikverein 1955 Hörstein  e.V. nimmt in dankbarer Erinnerung Abschied von seinem Gründungsmitglied, aktiven Musiker, sowie Ehrenvorsitzenden Günther Heßberger.

Günther Heßbergers Funktionen im Musikverein umfassten die folgenden Bereiche:

  • 1958 – 1959 Notenwart
  • 1969 – 1971 Kapellenleiter
  • 1971 – 1976 1. Vorsitzender
  • 1976 – 1978 Jugendleiter
  • 1978 – 1982 2. Vorsitzender
  • 1982 – 1990 1. Vorsitzender
  • 1990 – 1996 Beisitzer
  • 1999 – 2001 1. Vorsitzender

Diese Funktionsliste von Günther Heßberger liest sich wie eine Tätigkeitsliste von fünf Musikern bzw. Vereinsmitgliedern. Die Ehrungen von 25, 40, 50 und 60 jährige Mitgliedschaft, also die Vereinsnadeln von Silber bis Gold mit Lorbeerkranz, wurden Ihm an den fälligen Terminen offiziell in einem besonderen Rahmen überreicht z. B. am Osterkonzert oder in den Generalversammlungen. Auch die Ehrung für 20jährige Vorstandstätigkeit wurde Ihm vom Landratsamt zuteil.

Über 40 Jahre war Günther Heßberger aktiver Musiker auf der Trompete im Musikverein 1955 Hörstein e.V. Ständchen zu runden Geburtstagen waren von Ihm immer gewünscht. Im Mai 2010 durften wir Ihm und seiner Frau Gerda zur Golden Hochzeit gratulieren und die kirchliche Umrahmung gestalten.

Wir verabschieden uns, von einem Mitglied, dass dem Musikverein 1955 Hörstein e.V. von Beginn an die Treue gehalten hat. Als letzten Gruß und dankbares Zeichen wurde der zweite Seelengottesdienst vom Musikverein 1955 Hörstein e.V. musikalisch mitgestaltet.

Unsere besondere Anteilnahme gilt seiner Frau Gerda und allen seinen Angehörigen.
(Auszug aus der Grabrede von unserem Musikerkollegen Helmar Kühnl)

Wir werden Günther Heßberger immer ein ehrendes Andenken bewahren.

2017 – Das Jahr

Am 18. März 2018 fand die diesjährige Jahreshauptversammlung des Musikvereins Hörstein statt.

Burkhard Nimbler begann seine Ausführungen mit dem Dank an die aktiven Musiker-innen und Musiker. Er merkte an, dass der Musikverein Hörstein weiterhin eine feste Größe im Ortsleben darstellt. Weiterhin bedankte sich Burkhard Nimbler bei allen Helfern und Unterstützern, im Besonderen bei unserem Musikerstammtisch, der den Kontakt zu den Winzern hält. Der honorige Teilnehmerkreis umfasst ca. 10 -15 Personen, organisiert wird dieser von Peter Hochstein. Weiterhin bedankte sich Burkhard Nimbler bei Helmar Kühnl, der bei unseren verstorbenen Mitgliedern, auf der Beerdigung, die Grabrede hält.

Bereich Musik:
Die Spielstärke des Orchesters konnte in diesem Jahr auf 37 Musikerinnen und Musiker gesteigert werden. Es kamen Verstärkungen in den Bereichen Alt- und Tenorsaxophon und Posaune.

Es wurden folgende Auftritte mit einer Gesamtspielzeit von 33,5 Stunden erfolgreich gespielt: Konzerte (7,5h), Kirchliche Anlässe und Gedenkfeiern (10,5h), Ständchen (2h) und Festbesuche (13,5h)

Der Musikbeirat traf sich zu 3 Sitzen um die musikalischen Ziele zu definieren. Nach Rücksprachen mit den aktiven Musikern wurde auf eine Teilnahme am Wertungsspiel verzichtet.

Besonders bedankte sich Heiko Kemmerer bei unserem Dirigenten Burkhard Nimbler, der das Orchester auf die Auftritte vorbereitet hat. Des Weiteren bedankte sich Heiko Kemmerer bei Bernd Drapal und Rainer Witthaut. Sie sprangen bedingungslos als Dirigenten ein, wenn Burkhard einmal verhindert war. Zum Schluss galt sein Dank allen Musikerinnen und Musikern für Ihr Engagement.

Bereich Nachwuchsarbeit:
Der MV Hörstein bildete in diesem Jahr 5 Blockflötenschüler/in und 9 Jugendliche auf verschiedenen anderen Instrumenten aus.

Im April wurden wieder Ostereier gefärbt und an unserem Osterkonzert verkauft. Der Erlös wird für diverse Aktionen im Jugendbereich verwendet. Am 7. Mai 2017 veranstalteten wir zum zweiten Mal das Familienfest. Anders als im Vorjahr fanden die Vorträge der Schüler verteilt in den Räumen des Pfarrheims statt. Dort konnten dann direkt im Anschluss auch die Instrumente ausprobiert werden.

Auch im Jahr 2017 wurde wieder eine Weihnachtsfeier für unseren Nachwuchs veranstaltet. Es wurden Geburtstagstüten, und aus Gebäck, Lebkuchenhäuschen und weihnachtliche Figuren gebastelt.

Unser Blockflötenangebot wurde wieder in das AG-Programm der Schule aufgenommen, wodurch sich eine vierköpfige Blockflötengruppe bildete. Anstatt der Instrumentalausbildung wurde diesmal ein 8-wöchiger Schnupperkurs über das AG-Programm angeboten. Hierbei durften die Kinder jede Woche ein anderes Instrument genauer kennenlernen. Hieran nahmen insgesamt 13 Kinder teil.

Wir nutzten die Quetschekuchenkerb um eine Instrumentenvorstellung für die großen und kleinen Besucher zu veranstalten. Außerdem nahmen wir an den Ferienspielen teil, indem wir mit den Kindern Trommeln gebastelt haben, und ihnen unsere Instrumente vorgestellt haben. Hieran nahmen ca. 18 Kinder teil, wobei viele Kinder aus dem Hort zu uns kamen.

Im Juni legte Heidi Bilz auf dem Alt-Saxophon die Prüfung für das Jungmusikerleistungsabzeichen „Bronze“ erfolgreich ab. Zum Jahresende 2017 befinden sich 2 Nachwuchsmusiker/innen unter 18 Jahren im Stammorchester. (Heidi Bilz und Emil Lang)

An dem Jugendmusiktag, der vom Blasmusikverband Vorspessart ausgerichtet wird,
spielte von unserer Jugend eine Jugendliche im Bronzeorchester mit.

Bereich Veranstaltungen:
Das Jahr 2017 begann traditionell mit der Winterwanderung. Die Beteiligung war etwas geringer als üblich, Ziel war die Reichenbacher Hütte.

Mitte Februar ging es dann ins Probenwochenende. So bestens vorbereitet fand dann das Osterkonzert statt. Die Vorbereitung und Durchführung waren aus organisatorischer weitgehend reibungslos: Nur beim Abbau waren etwas wenig Helfer da. Dies wird zukünftig durch einen Helferauf- und –
abbauplan organisiert.

Beim Hörsteiner Herbst waren wir nicht nur musikalisch, sondern samstags und montags auch mit vielen Helfern im Einsatz. Wie im vergangen Jahr war der Montag recht schnell besetzt, samstags war es wieder schwieriger. Letztlich sind es dann doch immer die gleichen Leute, die sich bereit erklären zu helfen. Auch deshalb haben wir vor einigen Wochen, einige „fördernde Mitglieder“ angeschrieben und nach Ihrer Hilfsbereitschaft gefragt, einfach, um das Ganze auf mehrere Schultern zu verteilen.

Den meisten Einsatz erforderte wieder die Durchführung der musikalischen Weinprobe Anfang November. Die Veranstaltung war am Ende ausverkauft, die Stimmung prächtig. Die Spendenbereitschaft der Winzer ist – auch dank der Unterstützung durch unseren Stammtisch, immer noch hoch. Es kommen auch immer wieder neue Winzer dazu, z.B. seit 2 Jahren Nils Hohnheit und im vergangenen Jahr mir Robert Strasser erstmals ein Wein aus unserer Partnergemeinde Pfaffstätten. In diesem Jahr wird nach 2-jähriger Pause auch Klaus Simon wieder mitmachen. Erstmals gelang es uns, dass einige Winzer ihren Wein selber vorstellten. Dieses sollte ausgebaut werden. Dadurch wird unsere Veranstaltung abwechslungsreicher und ergänzt sich sehr gut mit Rainers Moderation. Falls der oder diejenige Winzer nicht anwesend sein kann, findet sich dann ja vielleicht ein „Pate“, der den Wein vorstellt, so wie Peter im vergangenen Jahr den Bickelmaier-Wein. Daniel Weih bedankte sich mit einem herzlichen Dankeschön an alle Helfer, die dieses Fest möglich machen.

Die letzte Veranstaltung des Jahres war dann die Weihnachtsfeier. Wir haben diese wieder mit dem Helferessen verbunden und nach längerer Pause, eine kleine Tombola veranstaltet. Die Räumlichkeiten bei der Winzergenossenschaft haben sich bewährt und wir können uns damit auch für die Spende für unsere Weinprobe bedanken. So werden wir – sofern wir alle, wie erhofft gesund und munter bleiben – uns auch in diesem Jahr am Samstag vor dem 3.Advent wieder bei den Winzergenossen treffen.

Bereich Verwaltung:
Der Musikverein zählt aktuell 201 Mitglieder.

Erich Brückner und Joachim Fecher erhielten für 50-jährige aktive Tätigkeit die Große Goldene Ehrennadel des BDB. Für 25-jährige Mitgliedschaft im Verein wurden Carsten Hartmann und Nadine Hartmann geehrt. Für 40-jährige Mitgliedschaft ehrten wir Heinrich Debes und Gerhard Grimm. Für 50-jährige Mitgliedschaft wurden Erich Brückner, Joachim Fecher und Karl-Josef Lang geehrt. Für 60-jährige Mitgliedschaft dankten wir Harald Puhl und Aribert Schlett.

Der Vereinsausschuss fand sich im Jahr 2017 zu 9 Sitzungen und einer Strategieplanung
zusammen.


Übersicht der Aktivitäten aus dem Jahr 2017:

2016 – Das Jahr

Musikverein Hörstein blickt auf ein aktives und erfolgreiches Jahr zurück

Am 31. März 2017 fand die diesjährige Jahreshauptversammlung des Musikvereins Hörstein statt.

In seiner Begrüßung stellte der 1.Vorsitzende Burkhard Nimbler heraus, dass der Musikverein im Ortsleben eine feste Größe darstellt. Dies konnte der Bereichsleiter Musik, Heiko Kemmerer, in seinem Bericht mit Zahlen untermauern:  Insgesamt 25mal war der Verein im vergangenen Jahr in der Öffentlichkeit zu hören. Dazu zählten neben Auftritten in der näheren und weiteren Umgebung (Bezirksmusikfest Dettingen, Maifest Wächtersbach) eben auch zahlreiche Termine innerhalb der Ortsgrenzen von Hörstein wie die Begleitung von Prozessionen, die musikalische Mitgestaltung von Kindergartenfest und Hörsteiner Herbst und natürlich das Konzert am Ostersonntag.

Damit dies auch weiterhin so bleibt steckt der Verein auch viel Engagement in die Jugendarbeit:  Im vergangenen Jahr schafften mehrere Kinder den „Sprung“ vom Blockflötenkurs zum Erlenen eines Orchersterinstruments berichtete Alina Vanluchene,  so dass derzeit 11 Kinder und Jugendliche eine vereinsinterne Instrumentalausbildung durchlaufen. Erstmals wurde ein Familienfest veranstaltet, an dem die Auszubildenden vorspielen und die Instrumente von Kindern und Jugendlichen „live“ getestet werden konnten – diese erfolgreiche Veranstaltung wird in diesem Jahr wieder stattfinden. Auch auf dem Schulfest der Grundschule war man mit einer Instrumentalvorstellung präsent. Ausflüge in den Kletterwald Spessart oder die Eissporthalle Aschaffenburg stärkten den Teamgeist und rundeten das Jahresprogramm ab.

Von den Veranstaltungen berichtete Daniel Weih: Mit der Winterwanderung auf den Hahnenkamm und einem Vereinsausflug nach Miltenberg inklusive Besteigung des Engelbergs war der MV Hörstein im vergangenen Jahr auch sportlich aktiv. Erneut ausverkauft war die musikalische Weinprobe in der Schulturnhalle. Diese Veranstaltung ist nur durch die alljährlich hohe Spendenbereitschaft der lokalen Winzer möglich. Ein besonderer Dank ging hier auch den Stammtisch des MV Hörstein unter der Leitung von Peter Hochstein, der das Jahr über den Kontakt zu den Winzern hält.

Der Verein zählt weiterhin über 200 Mitglieder, so Kerstin Kemmerer für den Bereich Verwaltung. Davon sind fast 50 aktive Musiker.

Nachdem Kassier Jürgen Weidinger von einem „wirtschaftlich soliden Jahr“ mit einem positiven Gesamtergebnis berichtet hatte wurde die Vorstandschaft entlastet.

Somit stand den Neuwahlen nichts mehr im Wege: Die bisherige Vorstandschaft unter der Leitung des 1.Vositzenden Burkhard Nimbler wurde durchweg im Amt bestätigt. Lediglich auf der Position „Vertretung der fördernden Mitglieder“ ergab sich eine Änderung: Rita Grimm verlässt nach mehreren Jahrzehnten aktiver Vereinsarbeit den Vereinsausschuss. Stefan Jökel und Burkhard Nimbler bedankten sich für die zahllosen Arbeitsstunden mit einem Weinpräsent und einem Blumenstrauß.

Neu im Team ist dafür Ralf Schmitt. Dieser hat darüber hinaus vor einigen Monaten bereits die Funktion des Webmasters übernommen, wie sich am „Relaunch“ der Website www.mv-hoerstein.de erkennen lässt.

Zum Abschluss der Versammlung bedankte sich Burkhard Nimbler nochmals bei  bei allen gewählten Verantwortlichen und den Helfern für Ihre ehrenamtlichen und freiwilligen Einsatz.

Der Vereinsausschuss des MV Hörstein

v.l.n.r.: Ralf Schmitt (fördernde Mitglieder), Nadine Feder (Jugend), Jürgen Weidinger (Finanzen), Heiko Kemmerer (2. Vositzender, Musik), Kerstin Kemmerer (Verwaltung), Burkhard Nimbler (1. Vorsitzender), Alina Vanluchene (Jugend), Stefan Jökel (2. Vorsitzender, Verwaltung), Daniel Weih (Veranstaltungen), Erich Brückner (Kassenprüfung).

Es fehlen: Monika Weidinger (Stellvertretung Finanzen) und Hans Hartmann (2. Kassenprüfer)


Übersicht der Veranstaltungen aus dem Jahr 2016: