Einladung zum Familienfest und Tag der offenen Tür!

Der Musikverein Hörstein lädt am 26. Mai 2019 von 15:00 bis 18:00 zum Familienfest ins Pfarrheim St. Martin in Hörstein ein – ein Fest für die ganze Familie!

Hier besteht die Möglichkeit den Musikverein Hörstein und seine Nachwuchsarbeit kennenzulernen:

  • Kindgerechte Instrumentenvorstellung um 15 Uhr
  • Auftritte unserer Jungmusiker
  • Ausprobieren der verschiedenen Musikinstrumente
  • Basteln eigener Instrumente
  • Instrumenten-Rallye
  • Kinderschminken
  • Kaffee & Kuchen
Beim Familienfest des MV Hörstein kann man die einzelnen Blasinstrumente live testen.

Dazu gibt es Mitmachspiele und die einzelnen Musikinstrumente wie Klarinette, Flöte, Saxophon, Trompete, Posaune, Horn oder auch das Schlagzeug können unter Anleitung ausprobiert werden.

Wir würden uns freuen sowohl den Eltern als auch den Kindern und Jugendlichen den Kontakt mit den verschiedenen  Instrumenten zu ermöglichen. Um alle Instrumente akustisch unabhängig voneinander präsentieren zu können haben wir alle Etagen des Martinsheims entsprechend vorbereitet!

Auch für das leibliche Wohl ist mit Kaffee, Erfrischungsgetränken und Kuchen bestens gesorgt!

Weitere Informationen:

 

03.05.2019 – Jahreshauptversammlung und “Das Jahr 2018”

Kontinuität beim Musikverein Hörstein: Burkhard Nimbler und bewährtes Team wiedergewählt

Am 3. Mai fand die diesjährige Jahreshauptversammlung des Musikvereins Hörstein statt.

In den einzelnen Berichten der Bereichsleiter konnte auf ein erfolgreiches und aktives Jahr zurückgeblickt werden. Bei zahlreichen Auftritten vor Ort , in der Umgebung und sogar in der Partnergemeinde Pfaffstätten (Österreich) war das mehr als 30 Personen starke Orchester zu hören, musikalischer Höhepunkt war dabei wieder das Konzert am Ostersonntag.

Erneut ausverkauft und ein großer Erfolg war die „musikalische Weinprobe“ in der Schulturnhalle Hörstein. Auch in der Nachwuchsarbeit ist der Musikverein sehr engagiert: Interne und externe Ausbilder unterrichten die verschiedenen Instrumente – sowohl im Einzelunterricht, als auch in Zweiergruppen oder im Ensemble. Beim inzwischen schon zur Tradition gewordenen Familientag im Mai wurden die jeweiligen Instrumente vorgestellt und somit das Interesse beim Nachwuchs geweckt.

Nachdem auch dem finanziellen Bereich – nach Berichterstattung einer positiven Bilanz im abgelaufenen Geschäftsjahr – ein gesundes Wirtschaften sowie eine einwandfreie Kassenprüfung bestätigt werden konnte, stand einer Entlastung der Vorstandschaft nichts mehr im Wege.

Bei den anschließenden Neuwahlen wurde das komplette Team wiedergewählt: Der 1. Vorsitzende Burkhard Nimbler wird weiterhin von den beiden 2. Vorsitzenden Stefan Jökel und Heiko Kemmerer unterstützt. Den Bereich Verwaltung leitet Kerstin Kemmerer, unterstützt von Stefan Jökel, den Bereich Musik Heiko Kemmerer. Nadine Feder und Alina Vanluchene werden ihre erfolgreiche Jugendarbeit fortsetzen. Ebenso wiedergewählt wurden für den Bereich Finanzen Jürgen und Monika Weidinger, geprüft wird ihre Arbeit auch in Zukunft von Erich Brückner und Hans Hartmann. Komplettiert wird die Mannschaft durch Daniel Weih (Veranstaltungen) und Ralf Schmitt, der neben seinem offiziellen Amt als „Beisitzer der fördernden Mitglieder“, nebenbei auch für einen immer aktuellen Internetauftritt sorgt.

Unter dem Programmpunkt „Sonstiges“ wurden dann noch einige Anliegen und Anregungen der Mitglieder intensiv, aber konstruktiv diskutiert – wie es sich für einen lebendigen Verein gehört. Danach erklärte der 1.Vorsitzende Burkhard Nimbler die Sitzung offiziell für beendet.

 

Übersicht der Aktivitäten aus dem Jahr 2018:

21.04.2019 – Osterkonzert (Räuschberghalle)

Überzeugendes Osterkonzert des MV Hörstein in der Räuschberghalle

Mit viel Spielfreude präsentierte sich der Musikverein Hörstein beim diesjährigen Osterkonzert

Bestens aufgelegt präsentierte sich der Musikverein Hörstein beim Jahreskonzert in der sehr gut besuchten Räuschberghalle. Mit einer festlichen Fanfare wurde das Programm passend eröffnet. Ein fast schon fester Bestandteil im Programm ist eine Originalkomposition von Jacob De Haan, der in diesem Jahr mit dem Werk „Odilia“ vertreten war. Beim mal wuchtigen, mal besinnlichen „Voice of the Vikings“ bewiesen die Musikerinnen und Musiker, dass sie auch gesanglich den richtigen Ton treffen. Als Einleitung zum Tongemälde „Mount Everest“ beschrieb Moderator Rainer Witthaut in eindringlichen Worten die Folgen des „Massentourismus“ dem der höchste Berg der Erde inzwischen ausgesetzt ist. Mit dem schwungvollen Marsch „Kaiserin Sissi“ ging es in die Pause.

Nachdem im ersten Teil ausschließlich Originalkompositionen zu hören waren gehörte der zweite Teil den Arrangements. Den Anfang machte das Trompetensolo „Happy Spain“ ehe es über den Broadway nach Lateinamerika ging: In der dreisätzigen Suite wurden verschiedene bekannte Themen verarbeitet wie z.B. „El Condor Pasa“. Eine Herausforderung stellte für das Orchester ein originelles Arrangement des Eagle-Klassikers „Hotel California“ dar. Diese wurde aber ebenso gemeistert wie das abschließende Medley mit Hits von Peter Maffay. Das Publikum bedankte sich mit reichlich Applaus und so durfte das Orchester erst nach den obligatorischen zwei Zugaben von der Bühne.

 

Ehrungen

Der Musikverein nahm den festlichen Rahmen auch wieder zum Anlass, um verdiente Mitglieder zu ehren. So wurde Manfred Drapal für 40 Jahre aktives Musizieren geehrt und Helmar Kühnl wurde für viele Jahrzehnte Einsatz in verschiedenen Bereichen zum Ehrenmitglied ernannt.

 

Weitere Impressionen des Abends

10.03.2019 – Probewochenende zur Vorbereitung des Osterkonzerts

Beim Musikverein Hörstein beginnt die heiße Phase der Konzertvorbereitung

„Mit Spaß und Konzentration in Richtung Osterkonzert“ war das Motto des Musikvereins Hörstein beim Probenwochenende in Poppenhausen/Rhön

Bereits zum zehnten Mal zogen sich die Hörsteiner Musikerinnen und Musiker in die Abgeschiedenheit der Rhön zurück, um sich fokussiert auf ihr Konzert am Ostersonntag vorzubereiten. Von Freitagabend bis Sonntagvormittag wurde in den einzelnen Registern sowie im Gesamtorchester intensiv geprobt, so dass es nun in den verbleibenden Wochen noch um den „Feinschliff“ geht.  Dass dabei Spaß und Geselligkeit und trotz durchwachsenem Wetter auch das „Naturerlebnis Rhön“ nicht zu kurz kamen, versteht sich von selbst.

Am 21. April 2019 (Ostersonntag) ist es dann soweit: Um 19:00 Uhr wird in der Räuschberghalle wieder beste Hörsteiner Blasmusik erklingen – von konzertant, über modern-rockig bis traditionell.

Hierzu ist die gesamte Bevölkerung herzlich eingeladen!