17.10.2021 – Einladung zum Standkonzert (Platz neben der Kirche)

Musikverein Hörstein lädt zum Standkonzert auf den Bella- und-Israel Wahler Platz ein

Nach der langen Pause möchte der Musikverein Hörstein wieder verstärkt vor Ort hörbar sein. Daher laden wir die Bevölkerung am kommenden Sonntag, den 24.10.2021 ab 9:45 (im Anschluss an den Gottesdienst) zu einem ca. einstündigen Standkonzert auf den Bella- und-Israel Wahler Platz ein (neben der Kirche Edelmannstraße/Bruchhausen).

Wir hoffen auf schönes Wetter!

Weitere Termine sind in Planung. Die für den 6.11 vorgesehene Weinprobe mit Musik kann leider nicht stattfinden, diese Veranstaltung ist leider (noch) nicht durchführbar. Die Schulturnhalle ist aber bereits jetzt für den 5.11.2022 reserviert.

12.09.2021 – Mehrtagesausflug und Konzertreise Erfurt

Musikalischer Brückenschlag von Unterfranken nach Thüringen: Musikverein Hörstein gastierte auf der Bundesgartenschau in Erfurt

Nach vielen Monaten ohne gemeinsame Aktionen und Auftritten war es am Freitag, den 12. September dann endlich so weit: Der Musikverein Hörstein machte sich mit Anhang auf den Weg zu einem Wochenende in Erfurt. Gleich bei der ersten Zwischenstation in Gotha konnte man einen großartigen Eindruck von der schönen Atmosphäre in den Thüringer Städten gewinnen. Am Abend durfte sich beim „Thüringer Buffet“ auch gleich jeder davon überzeugen, dass sich auch kulinarisch ein Ausflug ins benachbarte Bundesland lohnt.

Der Samstag begrüßte die Ausflügler mit Sonnenschein und einer wunderbaren Stadtführung: Carmen Drapal, Tochter unseres Trompeters Bernd, lebt seit einigen Jahren in Erfurt und ist gleichzeitig zertifizierte Stadtführerin: Somit erhielten wir einen sehr kurzweiligen und lebendigen Eindruck von der Stadt und ihrer Geschichte und besichtigten nicht nur die „Klassiker“ wie die Krämerbrücke und den Domplatz, sondern entdeckten auch viele stille und beschauliche Ecken.

Den Nachmittag konnte dann jeder nach eigen Vorlieben verbringen. Es gab die Möglichkeit zur Besichtigung einer Großgärtnerei, sich mit der Führung durch ein ehemaliges Stasi-U-Haft Gefängnis über ein weiteres Kapitel der jüngeren Stadtgeschichte zu informieren oder einfach zum Bummeln und Einkehren. Ein gemeinsames Abendessen mit viele Gesprächen rundete diesen schönen Tag ab.

Der Musikverein Hörstein glänzte beim Auftritt auf der Bundesgartenschau in Erfurt

Vom Frühstück gut gestärkt machte sich der Tross dann am Sonntagvormittag auf in Richtung Bundegartenschau, wo um 12:00 Uhr die Bühne im egapark auf uns wartete: „Ein musikalischer Brückenschlag von Unterfranken nach Thüringen“ war das Motto unseres einstündigen Konzertes und so war der Auftakt mit dem „Frankenlied Marsch“ inklusive Gesangseinlage quasi vorgegeben.

Von böhmischer Blasmusik mit „Heimatbezug“ wie „Wenn der Wein blüht“ und der „Weinkeller Polka“ schlug man den Bogen zu Klassikern wie „Über sieben Brücken musst du gehen“ und der zeitlosen Hymne „One moment in time“. Die immer zahlreicher werdenden Zuhörer spendeten warmen Applaus und forderten nach dem obligatorischen „Hörsteiner Marsch“ noch eine Zugabe. Diese wurde mit dem „Böhmischen Traum“ natürlich gewährt, ehe es dann nach einer kleinen Stärkung mit dem Bus auf die entspannte Heimreise ging.

Nach diesem Auftritt „in der Ferne“ hoffen wir, auch in heimischen Gefilden bald wieder regelmäßig aufspielen zu können! Entsprechende Überlegungen und Planungen laufen, wir werden dann zu gegebener Zeit informieren.


Anbei einige visuelle Eindrücke des Ausflugs:

22.08.2021 – Bewährtes Team wird durch neue, junge Gesichter ergänzt

Coronabedingt konnte die Jahreshauptversammlung des Musikvereins Hörstein in 2021 erst am 22.8. stattfinden. Wie bei fast allen kulturschaffenden Vereinen war das Vereinsleben inklusive Probenbetrieb im Berichtsjahr 2020 die meiste Zeit lahmgelegt. Doch trotz der fehlenden Einnahmen steht der Verein finanziell gesund da und der Probenbetrieb konnte im Juni 2021 wieder aufgenommen werden: Fast alle Musikerinnen und Musiker sind dem Verein treu geblieben.

Kontinuität und neue Gesichter beim Leitungsteam des Musikverein Hörstein

So konnten in den anstehenden Neuwahlen die Grundlagen für eine hoffentlich wieder von vielfältigen musikalischen Aktivitäten geprägte Zukunft gelegt werden: Der erste Vorsitzende Burkhard Nimbler wurde ebenso wiedergewählt, wie seine beiden Stellvertreter Stefan Jökel und Heiko Kemmerer. Als erster Kassier fungiert weiterhin Jürgen Weidinger, als passiver Beisitzer Ralf Schmitt. Fast noch wichtiger ist aber, dass die „bewährten Kräfte“ durch neue, jüngere Gesichter ergänzt werden konnten: So wird Daniel Weih nun im Bereich Veranstaltungen durch Franziska Hain unterstützt und Luis Bahlke verstärkt den Bereich Musik. Einen reibungslosen Wechsel gab es bei der Jugendleitung: Alina Vanluchene (vorher Stellvertreterin) ist neue erste Jugendleiterin und ersetzt Nadine Feder, die dieses Amt viele Jahre mit außerordentlich großem Engagement ausgefüllt hatte. Mit Heidi Bilz konnte ein weiteres neues Gesicht als Stellvertreterin gewonnen werden.

Somit konnte der neue und alte 1.Vorsitzende Burkhard Nimbler die Sitzung bereits nach einer guten Stunde offiziell für beendet erklären.

19.12.2020 – Ausblick auf das neue Jahr

Musikverein Hörstein blickt hoffnungsvoll ins neue Jahr

Am Ende eines Jahres, an dem das gemeinsame Musizieren und die Begegnungen viel zu kurz kamen, möchte es der Musikverein Hörstein nicht versäumen, sich bei seinen Mitgliedern und Unterstützern für die Treue zu bedanken – und gleichzeitig einen zuversichtlichen Ausblick ins neue Jahr wagen.

Wie so vieles konnte in diesen Tagen auch die gemeinsame Weihnachtsfeier nicht stattfinden, und somit verstrich auch die letzte Gelegenheit, die im Jahr 2020 anstehenden Ehrungen für unsere Vereinsjubilare vorzunehmen. Aber diese sind deswegen keineswegs vergessen!

Auch das neue Jahr wird zunächst nicht „normal“ starten, so werden wir z.B. Anfang Januar keine gemeinsame Winterwanderung unternehmen können. Und ob das Konzert an Ostern in gewohntem Rahmen stattfinden kann, steht noch in den Sternen.

Aber wir bleiben trotzdem optimistisch: Da die Januarwanderung in den letzten Jahren sowieso meist wenig winterlich war, kann man diese auch auf das Frühjahr verschieben. Und wenn an Ostern mit dem Konzert noch nicht klappt (die Musiker benötigen ja auch etwas Zeit zum Proben), gibt es eben in 2021 ein Sommerkonzert oder ähnliches, und damit auch die Gelegenheit, die Ehrungen für 2020 in würdigem Rahmen nachzuholen.

Der Mehrtagesausflug nach Erfurt inklusive Auftritt auf der Bundesgartenschau im September steht weiterhin auf dem Programm.

Somit wünscht der Musikverein Hörstein allen noch eine schöne und vor allem gesunde Weihnachtszeit und einen guten Start ins neue Jahr – in der Hoffnung, dass wir uns dann wieder häufiger sehen und hören!

 

11.01.2020 – Winterwanderung (Rückersbach)

Musikverein Hörstein startet mit sonniger Winterwanderung ins Jahr

Traditionell ist der erste Programmpunkt im Kalender für den  Musikverein Hörstein die Winterwanderung, bevor es dann an die vielfältigen musikalischen Aufgaben geht. Wie schon in den meisten vergangenen Jahren gab es zwar weit und breit keinen Schnee, dafür lachte die Sonne vom Januarhimmel. Und so machte sich der gut 20-köpfige Tross frohgemut auf in Richtung Seminarzentrum Rückersbach. Da der direkte Weg aber eher ein Spaziergang als eine Wanderung wäre, wurden einige Schleifen eingebaut, so dass das Ziel dann zur Mittagszeit mit ordentlichem Appetit erreicht wurde. Sowohl auf dem Hin- und Rückweg sorgten zwei fleißige Helferinnen mit einer mobilen Raststation für die obligatorische Zwischenstärkung der Wanderer. Da sich nach dem steilen Abstieg durch den Räuschberg bei einbrechender Dunkelheit auch schon wieder der kleine Hunger meldete, ließ man den gelungenen Jahresauftakt  noch in einer Hörsteiner Pizzeria ausklingen.

Die gut gelaunten Winterwanderer des MV Hörstein stärken sich bei der verdienten Rast