26.05.2019 – Familienfest und Tag der offenen Tür

Auch dieses Jahr hat wieder unser mittlerweile traditionelles Familienfest in Verbindung mit dem Tag der offenen Tür stattgefunden. Gleich zu Beginn gab es eine kleine Theateraufführung, in der sich die Instrumente darum gestritten haben, wer denn das beste Instrument ist. So zeigten die einzelnen Instrumente, was sie drauf haben und die Besucher konnten auf eine lustige Art und Weise die Instrumente eines Orchesters nach und nach kennenlernen. Das Ergebnis der Aufführung war natürlich, dass alle Instrumente zusammen noch viel schöner klingen, und auch noch mehr Freude bringen, sodass alle Instrumente mit dem Jugendorchester gemeinsam ein Lied spielten.

Im Laufe des Nachmittags wurden die einzelnen Instrumente nochmal genauer vorgestellt und die insgesamt 17 Nachwuchsmusiker/innen des Musikverein Hörsteins zeigten stolz ihr Können auf den jeweiligen Instrumenten. Dabei haben Kinder vorgespielt, die erst seit einem halben Jahr ein Instrument spielen, Kinder und Jugendliche, die schon mehrere Jahre spielen, aber auch ein Erwachsener, der mit 58 Jahren angefangen hat, ein Instrument zu lernen.

Aber auch die Besucher konnten aktiv mitmachen. Denn im Anschluss der Aufführungen durften die Kinder und Erwachsenen die unterschiedlichen Instrumente gleich unter fachmännischer Hilfe ausprobieren und im wahrsten Sinne des Wortes mal richtig Krach machen. Außerdem galt es bei der Instrumentenjagd Aufgaben zu den Instrumenten zu erfüllen und diese spielerisch näher kennenzulernen. Dazu konnten die Kinder auch ihre eigenen Instrumente basteln und auf Klanggläsern schon ihre ersten Lieder spielen. Natürlich war auch für das leibliche Wohl mit Kaffee und Kuchen gesorgt.

Nochmals vielen Dank an alle, die zum Gelingen dieses Tages beigetragen haben!

Beim Interesse ein Musikinstrument zu lernen, egal ob jung oder alt, stehen wir gerne zur Verfügung. Informationen zur Ausbildung bekommen Sie hier oder kontaktieren sie uns.

Einige Impressionen dieses sehr schönen Tages:

Weiterlesen

10.03.2019 – Probewochenende zur Vorbereitung des Osterkonzerts

Beim Musikverein Hörstein beginnt die heiße Phase der Konzertvorbereitung

„Mit Spaß und Konzentration in Richtung Osterkonzert“ war das Motto des Musikvereins Hörstein beim Probenwochenende in Poppenhausen/Rhön

Bereits zum zehnten Mal zogen sich die Hörsteiner Musikerinnen und Musiker in die Abgeschiedenheit der Rhön zurück, um sich fokussiert auf ihr Konzert am Ostersonntag vorzubereiten. Von Freitagabend bis Sonntagvormittag wurde in den einzelnen Registern sowie im Gesamtorchester intensiv geprobt, so dass es nun in den verbleibenden Wochen noch um den „Feinschliff“ geht.  Dass dabei Spaß und Geselligkeit und trotz durchwachsenem Wetter auch das „Naturerlebnis Rhön“ nicht zu kurz kamen, versteht sich von selbst.

Am 21. April 2019 (Ostersonntag) ist es dann soweit: Um 19:00 Uhr wird in der Räuschberghalle wieder beste Hörsteiner Blasmusik erklingen – von konzertant, über modern-rockig bis traditionell.

Hierzu ist die gesamte Bevölkerung herzlich eingeladen!

2018 – Das Jahr

Überschattet wurde das Jahr 2018 durch den Tod unseres Ehrenvorsitzenden Günther Heßberger am 25.03.2018.

Bereich Veranstaltungen:

Das Jahr 2018 begann traditionell mit der Winterwanderung. Ziel war dieses Mal Gunzenbach Gasthaus Zum Weißen Ross.

Am „Aschersamstag“ ging es dann wieder ins Probewochenende nach Poppenhausen.

So bestens vorbereitet fand am Ostersonntag, dann das Osterkonzert statt. Das direkt nach dem Einstimmen der Strom ausfiel, war dann „höhere Gewalt“. Kurzerhand konnte von der Rot Kreuz Kolonne Hörstein ein Notstromaggregat organisiert werden. Dieses wurde dann glücklicherweise doch nicht mehr benötigt.

Am 8. Juli fand unser Ausflug mit dem Bus nach Östrich-Winkel zum Weingut Bickelmaier statt.

Am 30. August starteten wir unseren Mehrtagesausflug zu unseren Musikerfreunden nach Pfaffstätten. Das „Monsterkonzert“ konnte wie geplant stattfinden, da der Regen eine Pause einlegte. Im Festzelt hatten wir zu unserem geplanten Auftritt, noch einen „Spontantermin“ am Samstagnachmittag.

Beim Hörsteiner Herbst waren wir nicht nur musikalisch, sondern auch bei anderen Diensten mit vielen Helfern im Einsatz. .

Anfang November führten wir wieder unsere musikalische Weinprobe durch. Die Veranstaltung war ausverkauft, die Stimmung prächtig. Am späten Abend hatten wir beim Abräumen Unter-stützung durch den Kleintierzuchtverein, wo wir als Gegenleistung am Pfingstmontag einen Auftritt absolvierten.

Die letzte Veranstaltung des Jahres war dann die Weihnachtsfeier in den Räumen der Winzer-genossenschaft Hörstein. Wir haben diese wieder mit dem Helferessen verbunden, zur Untermalung spielte unsere Jugendgruppe ein paar Weihnachtslieder und wir veranstalteten eine kleine Tombola und machten Schinkenschätzen.

Bereich Musik:

Die Spielstärke des Orchesters betrug im Jahr 2018 35 Musikerinnen und Musiker.

Es wurden folgende Auftritte  erfolgreich gespielt:

  • Konzerte: (9h)
  • Kirchliche Anlässe und Gedenkfeiern (10,5h)
  • Ständchen (3,5h)
  • Festbesuche (20,5h)

Gesamtspielzeit: 43,5 Stunden

Der Musikbeirat traf sich zu 3 Sitzen um die musikalischen Ziele zu definieren.

Dank gebührte unserem Dirigenten Burkhard Nimbler, der das Orchester auf die Auftritte vorbereitete. Des Weiteren Bernd Drapal. Er sprang bedingungslos als Dirigenten ein, wenn Burkhard einmal verhindert war.

 

Bereich Nachwuchsarbeit:

Der MV Hörstein bildete zum 31.12.2018, 3  Kinder auf der Blockflöte, 16  Kinder und Jugend-liche und einen Erwachsenen auf verschiedenen anderen Instrumenten aus.

Unsere Nachwuchsmusiker wurden von 6 externen und 3 internen Ausbildern unterrichtet.

Im April wurden wieder Ostereier gefärbt und an unserem Osterkonzert verkauft. Der Erlös wurde für Ausflüge mit den Kids nach Hanau zum Bowlen und nach Mörfelden-Walldorf in die Trampolinhalle verwendet.

Am 20.Mai veranstalteten wir zum dritten Mal das Familienfest im Pfarrheim St. Martin. Das Vor-spielen der Schüler und die Instrumentenvorstellung wurden wieder in verschiedenen Räumen durchgeführt.

Auch im Jahr 2018 wurde wieder eine Weihnachtsfeier für unseren Nachwuchs veranstaltet. Es wurden Plätzchen gebacken und als Geschenk gab es Rätselspiele.

Es wurde wieder die Quetschekuchenkerb genutzt, um eine Instrumentenvorstellung für die großen und kleinen Besucher zu veranstalten.

Im Januar legten 4 Nachwuchsmusiker die Prüfung zum Jungmusikerleistungsabzeichen „Junior“ erfolgreich ab. Die Ehrung hierfür erfolgte an unserem Osterkonzert 2018.

Außerdem legte Emil Lang auf der Posaune das Jungmusikerleistungsabzeichen „Bronze“ erfolgreich ab.

 

Bereich Verwaltung:

Der Musikverein hat zum 31.12.2018,  201 Mitglieder.

Für 25-jährige Mitgliedschaft im Verein wurde Markus Noll geehrt.

Für 40-jährige Mitgliedschaft ehrten wir Winfried Emge und Walfried Schmitt.

Burkhard Nimbler wurde für 10 Jahre Vorstandsamt, sowie 10-jährige Tätigkeit als Dirigent im MV Hörstein, geehrt.

Jürgen Weidinger wurde vom Landkreis Aschaffenburg für seine langjährige Tätigkeit als Kassier im MV Hörstein geehrt.

Marianne Glaser und Bernd Klenner wurden von der Stadt Alzenau für Ihre langjährige ehren-amtliche Tätigkeit im Musikverein Hörstein geehrt.

Der Vereinsausschuss fand sich im Jahr 2018 zu 7 Sitzungen zusammen.

 


Übersicht der Aktivitäten aus dem Jahr 2018:

25.03.2018 – Ehrenvorsitzender Günther Heßberger verstorben

Günther Heßberger

Der Musikverein 1955 Hörstein  e.V. nimmt in dankbarer Erinnerung Abschied von seinem Gründungsmitglied, aktiven Musiker, sowie Ehrenvorsitzenden Günther Heßberger.

Günther Heßbergers Funktionen im Musikverein umfassten die folgenden Bereiche:

  • 1958 – 1959 Notenwart
  • 1969 – 1971 Kapellenleiter
  • 1971 – 1976 1. Vorsitzender
  • 1976 – 1978 Jugendleiter
  • 1978 – 1982 2. Vorsitzender
  • 1982 – 1990 1. Vorsitzender
  • 1990 – 1996 Beisitzer
  • 1999 – 2001 1. Vorsitzender

Diese Funktionsliste von Günther Heßberger liest sich wie eine Tätigkeitsliste von fünf Musikern bzw. Vereinsmitgliedern. Die Ehrungen von 25, 40, 50 und 60 jährige Mitgliedschaft, also die Vereinsnadeln von Silber bis Gold mit Lorbeerkranz, wurden Ihm an den fälligen Terminen offiziell in einem besonderen Rahmen überreicht z. B. am Osterkonzert oder in den Generalversammlungen. Auch die Ehrung für 20jährige Vorstandstätigkeit wurde Ihm vom Landratsamt zuteil.

Über 40 Jahre war Günther Heßberger aktiver Musiker auf der Trompete im Musikverein 1955 Hörstein e.V. Ständchen zu runden Geburtstagen waren von Ihm immer gewünscht. Im Mai 2010 durften wir Ihm und seiner Frau Gerda zur Golden Hochzeit gratulieren und die kirchliche Umrahmung gestalten.

Wir verabschieden uns, von einem Mitglied, dass dem Musikverein 1955 Hörstein e.V. von Beginn an die Treue gehalten hat. Als letzten Gruß und dankbares Zeichen wurde der zweite Seelengottesdienst vom Musikverein 1955 Hörstein e.V. musikalisch mitgestaltet.

Unsere besondere Anteilnahme gilt seiner Frau Gerda und allen seinen Angehörigen.
(Auszug aus der Grabrede von unserem Musikerkollegen Helmar Kühnl)

Wir werden Günther Heßberger immer ein ehrendes Andenken bewahren.

09.03.2018 – Vorbereitung zum Osterkonzert am 01.04.2018

Der Musikverein Hörstein bereitet sich beim Proben-Wochenende intensiv auf das bevorstehende Osterkonzert in der Räuschberghalle vor

Der Musikverein Hörstein „fokussiert“ sich beim Probenwochenende in Poppenhausen auf das bevorstehende Konzert

Der musikalische Höhepunkt im Jahresprogramm des Musikvereins Hörstein ist das Konzert am Ostersonntag den 01.04.2018 in der Räuschberghalle.

Im Rahmen der Konzertvorbereitung haben sich die Musikerinnen und Musiker auch wieder für ein ganzes Wochenende in die Abgeschiedenheit der Rhön zurückgezogen und sind somit bestens vorbereitet.

Einen Schwerpunkt des Programms bilden Originalkompositionen der sinfonischen Blasmusik, ergänzt durch den einen oder anderen Konzertmarsch. Dazu können die Konzertbesucher tolle Arrangements britischer Rock & Pop-Klassiker genießen und es werden Erinnerungen an die „Neue Deutsche Welle“ geweckt. Für das leibliche Wohl sorgen kleine Leckereien aus Küche und Keller.

Konzertbeginn ist um 19:00 Uhr (Einlass ab 18:00 Uhr). Karten sind für 8€ an der Abendkasse erhältlich