09.11.2019 – Weinprobe mit Musik

Das Dutzend vollgemacht: Musikalische Weinprobe des MV Hörstein begeistert zum  12.Mal das Publikum

Die Kombination aus lukullischen Genüssen, bester Blasmusik, Weinkultur & Witz begeisterte einmal mehr die Besucher der „Weinprobe mit Musik“ in der Schulturnhalle Hörstein

Bereits zum 12.Mal wurde dem begeisterten Publikum in der ausverkauften Schulturnhalle Hörstein die unvergleichliche Mischung aus Wein- und Musikgenuss, gewürzt mit Wissenswertem rund um den  Rebensaft  und heiteren Anekdoten kredenzt.

Acht Winzer aus Hörstein, Wasserlos und Michelbach , ergänzt durch ein Rheingauer Weingut, hatten einmal mehr ihre edlen Tropfen für die Verkostung zur Verfügung gestellt – ohne diese Unterstützung wäre die Veranstaltung in dieser Form nicht denkbar!

Die Weine wurden teilweise von den anwesenden Winzern selbst präsentiert, überwiegend jedoch erstmals von Lorenz Pick:  Daran, dass ein „Winzer im 3. Lehrjahr für diese Aufgabe schon qualifiziert ist“ – wie er zur Begrüßung selbstironisch angemerkt hatte –  konnte am Ende des Abends kein Zweifel mehr bestehen. Ebenfalls erstmals am „Weinprobenmikrophon“  war Louis Bahlke: Er sorgte u.a. dafür, dass die Verlosung der Weinpräsente ordnungsgemäß vonstattenging  und es auch in diesem Jahr drei glückliche Gewinner gab. Doch richtig rund wird jeder Wein und jedes Musikstück nur durch die  „begleitende Anekdote“ :  Zum Glück für die Lachmuskeln des Publikum  scheinen „Routinier“  Rainer Witthaut diese niemals auszugehen!

Auch die Musikerinnen und Musiker waren den ganzen Abend bestens aufgelegt. Im offiziellen Programmteil waren von „Walzerperlen“ über die „Weinkeller-Polka“ bis zu einem Medley der „Les Humphries Singers“  alle Stilrichtungen zu hören.

Und so ging es fast schon auf Mitternacht zu, also das das begeisterte Publikum das Orchester des MV Hörstein – natürlich nicht ohne die obligatorische „Vogelwiese“  –  von der Bühne ließ.

Für 2020 ist bereits die nächste Musikalische Weinprobe terminiert: Diese findet dann am 7.11.2020 in der Schulturnhalle Hörstein statt.

13.09.2019 – Neue Blockflöten und Instrumentalkurse

Ab Oktober bieten wir wieder folgende neue Kurse an:
Blockflöten-Kurs
  • Blockflöte und Notenlesen lernen ab der 1. Klasse im Gruppenunterricht
  • Ort: Pfarrheim St. Martin Hörstein (2. OG)
  • Zeit: nach Absprache, 45 Min/Woche
  • Kosten: 4€ pro Unterrichtsstunde
  • Befristete Mitgliedschaft für 1 Jahr im Musikverein 1955 Hörstein e.V. notwendig, wofür zusätzlich einmalig 15€ anfallen.

Instrumenten-Schnupperkurs

  • ca. 8-wöchiger Kurs zum Kennenlernen der Instrumente Querflöte, Klarinette, Saxophon, Trompete, Tenorhorn, Waldhorn, Posaune, Tuba sowie Schlagzeug und Percussion
  • Im Anschluss ist eine Instrumentalausbildung möglich
  • ab der 2. Klasse im Gruppenunterricht
  • Ort: Pfarrheim St. Martin Hörstein (2. OG)
  • Zeit: nach Absprache, 30 Min/Woche
  • Kosten: 40€

 

Instrumental-Ausbildung

  • Ausbildung auf einem Instrument
  • Querflöte, Klarinette, Saxophon, Trompete, Tenorhorn, Waldhorn, Posaune, Tuba oder Schlagzeug
  • ab der 2. Klasse im Einzel- oder Gruppenunterricht
  • Ort: Pfarrheim St. Martin Hörstein (2. OG)
  • Zeit: nach Absprache, 30-45 Min/Woche
  • Kosten: je nach Ausbilder ab 10€ pro Unterrichtsstunde
  • Mitgliedschaft  im Musikverein 1955 Hörstein e.V. notwendig, jährlich 15€

 

Jugend – Orchester
  • Zusammenspiel und Spaß
  • Proben für Auftritte
  • ab 2 Jahren Instrumental – Ausbildung
  • Ort: Pfarrheim St. Martin Hörstein (2. OG)
  • Kosten: keine
  • Mitgliedschaft  im Musikverein 1955 Hörstein e.V. notwendig, jährlich 15€

 

Anmeldung für alle Kurse bitte bis zum 01.10. oder Rückfragen gerne jederzeit bei Nadine Feder 01749572743 oder jugendleitung@mv-hoerstein.de

26.05.2019 – Familienfest und Tag der offenen Tür

Auch dieses Jahr hat wieder unser mittlerweile traditionelles Familienfest in Verbindung mit dem Tag der offenen Tür stattgefunden. Gleich zu Beginn gab es eine kleine Theateraufführung, in der sich die Instrumente darum gestritten haben, wer denn das beste Instrument ist. So zeigten die einzelnen Instrumente, was sie drauf haben und die Besucher konnten auf eine lustige Art und Weise die Instrumente eines Orchesters nach und nach kennenlernen. Das Ergebnis der Aufführung war natürlich, dass alle Instrumente zusammen noch viel schöner klingen, und auch noch mehr Freude bringen, sodass alle Instrumente mit dem Jugendorchester gemeinsam ein Lied spielten.

Im Laufe des Nachmittags wurden die einzelnen Instrumente nochmal genauer vorgestellt und die insgesamt 17 Nachwuchsmusiker/innen des Musikverein Hörsteins zeigten stolz ihr Können auf den jeweiligen Instrumenten. Dabei haben Kinder vorgespielt, die erst seit einem halben Jahr ein Instrument spielen, Kinder und Jugendliche, die schon mehrere Jahre spielen, aber auch ein Erwachsener, der mit 58 Jahren angefangen hat, ein Instrument zu lernen.

Aber auch die Besucher konnten aktiv mitmachen. Denn im Anschluss der Aufführungen durften die Kinder und Erwachsenen die unterschiedlichen Instrumente gleich unter fachmännischer Hilfe ausprobieren und im wahrsten Sinne des Wortes mal richtig Krach machen. Außerdem galt es bei der Instrumentenjagd Aufgaben zu den Instrumenten zu erfüllen und diese spielerisch näher kennenzulernen. Dazu konnten die Kinder auch ihre eigenen Instrumente basteln und auf Klanggläsern schon ihre ersten Lieder spielen. Natürlich war auch für das leibliche Wohl mit Kaffee und Kuchen gesorgt.

Nochmals vielen Dank an alle, die zum Gelingen dieses Tages beigetragen haben!

Beim Interesse ein Musikinstrument zu lernen, egal ob jung oder alt, stehen wir gerne zur Verfügung. Informationen zur Ausbildung bekommen Sie hier oder kontaktieren sie uns.

Einige Impressionen dieses sehr schönen Tages:

Weiterlesen